Transition Time

0

It’s Transition Time!

Wenn auch Ihr im Winter auf eine andere Sportart ausweicht und diese ganz oder hauptsächlich ausübt, dann ist jetzt langsam aber sicher die Zeit für einen Übergang gekommen.
Die Grundlage ist bei durchgehender Aktivität im Winter ja meist nicht das Problem. Es gilt also den Körper wieder an die neuen Bewegungsmuster zu gewohnen und effizient zu machen.

Anfangs kommt man sich meist vor, als hätte man trotz harter Einheiten im Winter alle Fähigkeiten für den Sommersport verschossen. Dies liegt aber zum größten Teil einfach an den teilweise lahmgelegten „Übertragungsbahnen“ von Steuereinheit zu Bewegungsapparat. Also keine Sorge, mit der Übung und somit einschleifen der gewollten Bewegungsmuster werden die Nervenbahnen wieder dahingehend stimuliert, diese Muster möglichst effizient auszuüben.

Keep it simple:
Ich für meinen Fall kürze einfach die bisherigen Einheiten etwas zusammen und füge in der ersten Woche jeden zweiten Tag 5-6km Lauf mit ein paar Höhenmetern ein. Bei diesen Läufen achte ich auf saubere Technik und versuche das Tempo zwischen GA1 und GA2 anzusetzen.
Für mich heisst das explizit. Mach dich groß, achte auf Kniehub, Atme tief und ruhig, strecke die Hüfte – und das alles in einer lockeren aber nicht zu lockernen 5er Pace.

So, no rocketscience – just running 😉
Probierts es na gschbierts es.
#run #faster #train #efficient #sports #transition #sommer #kommt

Share.

About Author

Leave A Reply